Die wunderschönen Malediven live erleben

… das stand schon sehr lange auf unserer Bucketlist und ist im September nun auch endlich wahr geworden. Wir durften 8 wundervolle Tage im The Residence Maledives verbringen. Vier Tage davon auf der neuen Insel Dhigurah und vier Nächte auf Falhumaafushi. Wir sind mit Delfinen Jetski gefahren, haben aus unserem Privatpool Rochen, Riffhaie und Schildkröten beobachtet, unglaubliche Sonnenuntergänge gesehen und es uns einfach nur gut gehen lassen. Es ist eine traumhafte Wohlfühloase, der Service ist unbeschreiblich gut und bis zur letzten Minute hat man das Gefühl, die Zeit steht still. Wir haben uns in die Malediven verliebt und werden auf jeden Fall wieder kommen.

Die Anreise auf das Gaafu Alifu Atoll Malediven

Water Pool Villa Malediven

Wir sind mit Qatar Airways von München über Doha nach Male geflogen. Nachmittags ging es los und am nächsten morgen waren wir dann dort. Es hat alles super funktioniert – Visum braucht man übrigens keins. Am Flughafen angekommen wartet dann ein super netter Mitarbeiter des The Residence mit Namensschild, um die Gäste in Empfang zu nehmen. Wir wurden direkt in den Domestic Terminal in eine Lounge gebracht, um auf unseren Inlandsflug zu warten. Es gibt circa 5 Flüge nach Kooddoo am Tag, also hat man je nach Ankunftszeit eine kürzere oder längere Aufenthaltsdauer auf Malé. Bereits die Anreise ist wirklich einfach nur spektakulär. Man fliegt über die Atolle der Malediven, dabei kommt gleich schon Urlaubsfeeling pur auf. Nach dem 60 minütigen Inlandsflug wird man mit einem Speedboot in 10 Minuten zum The Residence Maldives gebracht. Im Hotel angekommen wird man mit einem Begrüßungscocktail empfangen und mit einem Golfcar in die eigene Villa gebracht.

The Residence Maldives Dhigurah

Die ersten vier Tage haben wir im The Residence Maldives Dhigurah verbracht, also der neuen Insel. Die beiden Inseln sind mit dem längsten Steg der Malediven verbunden über den man entweder mit dem Golf Buggy gefahren wird oder mit dem Fahrrad fahren kann. Die Insel Dhigurah ist circa 2 Kilometer lang, weshalb man auch tatsächlich auf ein Fortbewegungsmittel, wie den kostenfreien Fahrrädern angewiesen ist. Das Resort auf Dhigurah wurde 3 Monate vor unserer Anreise erst eröffnet und dementsprechend neu war auch alles. Alle Villen auf der Insel sind wunderschön modern eingerichtet, mit eigenem Pool und einem Bad mit Badewanne, Innen- und Außendusche ausgestattet.

Wir haben in einer Sunset Wasserpoolvilla gewohnt, die wirklich wunderschön war. Einfach nur wie im Traum! Jeden Tag konnten wir Schildkröten, Rochen, Delfine und viele andere Unterwassertiere beobachten. Ganz besonders war das Floating Frühstück, bei dem das Frühstück auf einem Korb ans Zimmer gebracht wird und aus dem Pool genossen werden kann. Auf Dhigurah gibt es neben den Privatpools auch einen zentralen, riesigen Infinitypool an der Beach Bar. Auch das Spa haben wir besucht und es war einfach nur Entspannung pur! Die Räumlichkeiten des Spas liegen direkt an der Laguna, so hat man einen traumhaften Blick auf das Meer. Das Wassersport Center war bei unserer Reise noch nicht geöffnet, wir konnten aber das auf Falhumaafushi nutzen.

Bei der Zimmerauswahl kommt es ganz auf den eigenen Geschmack an, denn alle Zimmer sind wunderschön aber es gibt ein paar Unterschiede, die man unbedingt beachten sollte. Es gibt Villen am Strand, Wasservillen und Villen an der Lagune, die aber auch über dem Wasser sind. Für uns war klar, dass wir in einer Wasservilla wohnen möchten, da das für uns einfach Maledivenfeeling ist und über diese Entscheidung waren wir auch wirklich sehr froh! Neben den normalen Zimmern gibt es Deluxe Zimmerkategorien bei denen der Unterschied ist, dass auch das Badezimmer dem Meer zugewandt ist. So hat man auch aus der Badewanne und beim Zähneputzen einen wundervollen Ausblick. :)

The Residence Maldives Falhumaafushi

Den zweiten Teil unserer Reise haben wir auf der Insel Falhumaafushi verbracht. Wir dachten ja bereits auf Dhigurah, dass es nichts besseres mehr geben kann, aber Falhumaafushi hat uns tatsächlich noch mehr umgehauen. Das lag aber vor allem an unserer Unterkunft dort, die einfach nur der Hammer war. Auch hier haben wir in einer Sunset Wasserpoolvilla gewohnt ABER unser Bad hatte dort Meerblick und man kann die komplette Glasfront vor der Badewanne öffnen. Dann fühlt man sich als würde man direkt über dem Meer schweben. An einem Tag kam ein tropischer Regensturm auf und dann haben wir dieses Naturspektakel einfach aus unserer warmen Badewanne beobachten können. Außerdem liegt das Hausriff in Falhumaafushi direkt vor den Wasservillen. Man kann also nicht nur wahnsinnig viele Tiere von der Villa aus beobachten, sondern direkt ins Meer springen und ans Riff schwimmen. Dort gibt es unglaublich viele farbenfrohe Fische, Rochen, Riffhaie und Schildkröten. Es werden begleitete Schnorchelausflüge angeboten, die an der Tauchschule starten, wenn man allerdings ein guter Schwimmer ist, kann man das ganz leicht auf eigene Faust machen.

Auf Falhumaafushi haben wir unglaublich viel erlebt, denn wir hatten uns alle Highlights bis zum Schluss aufgehoben. Man muss sagen, dass die Aktivitäten nicht ganz günstig sind aber es lohnt sich auf jeden Fall während dem Aufenthalt ein bisschen was zu unternehmen. Standup Paddleboards und Kajaks gibt es im Water Sports Center kostenfrei auszuleihen. Wir waren Jetski fahren und haben dabei das Glück gehabt Delfine zu sichten. Sie sind ganz nah neben uns geschwommen, das war so traumhaft! Auch die Erfahrung, auf traditionelle Weise fischen zu gehen durften wir erleben. Dabei geht es mit dem Boot raus und man wirft lediglich eine Schnur mit Hacken ins Meer. Die Fische muss man dann mit der Hand rausziehen und kann den frischen Fand am Abend lecker zubereitet genießen. Tauchen auf den Malediven war ein weiteres Highlight für uns. Hier sind die Korallen noch sehr intakt und jeder Tauchgang ist atemberaubend schön. Man kann Mantarochen, Riffhaie, Schildkröten, viele bunte Fische und mit ganz viel Glück auch Walhaie sichten.

Essen und Trinken im The Residence

Private Dinner on the Maledives

Insgesamt gibt es sechs Restaurants auf den beiden Inseln zusammen. Denn als Gast darf man das Angebot beider Inseln in Anspruch nehmen, was wirklich sehr viel Auswahlmöglichkeiten bietet. An dieser Stelle möchten wir auch nochmal betonen wie außergewöhnlich gut der Service auf beiden Inseln ist. Hier bleiben wirklich keine Wünsche offen, denn wen hier ein Motto gilt dann ist es “Kunde ist König”. Bis zur letzten Sekunde auf der Insel fühlt man sich wie in einer anderen Welt.

Auf Dhigurah gibt es zwei A la Carte Restaurants (Li Bai und den Dining Room), das Cafe Del Sol und eine Beach Bar. Im Li Bai wird kantonesisch gekocht und es gibt die wahrscheinlich besten Dumplings auf den Malediven. Im Dining Room gibt es eine große Auswahl an Gerichten und man braucht keine Reservierung. Die Beach Bar haben wir gerne am Mittag aufgesucht, da es hier wunderbaren Lunch gibt und die besten Cocktails. Auf Falhumaafushi gibt es ebenfalls zwei Restaurants (Dining Room und Falhumaafushi) und eine Beach Bar. Das exklusivste Restaurant der beiden Inseln ist dabei definitiv das Falhumaa, denn hier werden sehr ausgefallene Gerichte serviert. Hier sollte man unbedingt frühzeitig reservieren, da die Tische sehr schnell ausgebucht sind. Ein weiteres kulinarisches Highlight auf Falhumaafushi ist das BBQ am Sunset Grill, welches allerdings nicht jeden Tag stattfindet.

Es ist wirklich überall sehr sehr lecker und man sollte auf jeden Fall alle Restaurants ausprobieren :)

Fazit The Residence Dhigurah und Falhumaafushi

Sonnenuntergang im Pool auf den Malediven

Insgesamt können wir eine Reise in dieses Paradies einfach nur empfehlen!! Wir hatten eine so traumhafte Zeit und würden auch jederzeit zurückkommen. Ihr solltet beachten, dass die Resorts sehr weitläufig sind, aber für die Erkundung der beiden Inseln sind die kostenfreien Fahrräder echt klasse. Durch die Größe der Inseln kann man aber natürlich auch wahnsinnig viel entdecken, zudem erstreckt sich das All inclusive Angebot auf beide Inseln, wodurch man eigentlich jeden Abend ein neues Restaurant ausprobieren kann. Wer allerdings auf der Suche nach einer kleinen Malediveninsel ist, die man in 20 Minuten zu Fuß umrunden kann ist hier an der falschen Stelle.

Falls ihr Interesse an einer Reise in dieses traumhafte Resort habt, könnt ihr uns gerne kontaktieren. Wir sind offizieller Partner des Resorts und können euch individuelle Pakete zusammenschnüren. Für Flitterwochen und besondere Anlässe gibt es ganz spezielle Sonderangebote, die wir euch wärmstens empfehlen können.

Wir bedanken uns für den wunderbaren Aufenthalt im The Residence Maldives. Wir hatten eine wundervolle Zeit und kommen gerne wieder. Unsere Meinung bleibt von der Einladung aber unberührt.