Sansibar ist eine wunderschöne Insel mit traumhaft weißen Sandstränden, die zum Baden einladen. Die Gezeiten sind hier sehr stark ausgeprägt und alle 6 Stunden, bei Ebbe, verschwindet das Meer. Deshalb würden wir euch auf jeden Fall ein Hotel mit Pool empfehlen. Dann könnt ihr auch baden, sollte das Meer gerade mal weg sein 🙂 Wir stellen euch hier die Unterkünfte vor, die uns auf Sansibar am besten gefallen haben und wir euch auf jeden Fall weiterempfehlen können.

The Residence Sansibar

Residence Hotel Sansibar

Das 5 Sterne Hotel liegt in Kizimkazi im Süd-Westen der Insel Sansibar. Westen bedeutet, dass man hier wundervolle Sonnenuntergänge sehen kann! Die Anlage ist wirklich wunderschön und bei jeder Villa ist ein eigener Pool dabei. Es gibt Villen mit Gartenblick und Villen mit Meerblick und wir fanden eigentlich sogar die Unterkünfte mit Gartenblick cooler, weil sie noch mehr Privatsphäre bieten. Auch der Hauptpool – ein Infinity Pool –  lädt zum Schwimmen ein, denn hier hat man zusätzlich Blick aufs Meer. Aufgrund der Größe der Anlage stehen bei jeder Villa kostenlose Fahrräder zur Verfügung, so kommt man schnell zu den Restaurants, dem Meer, Spa oder Tennisplatz. Es gibt einen schönen Spa-Bereich, ein Fitnessstudio und täglich wechselndes Freizeitangebot. Jeden Morgen bekommt man ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, das wirklich keine Wünsche offen lässt. Von Omlette über Pancakes und Mittagessen gibt es hier wirkliche ALLES! Abends kann man zwischen zwei Restaurants wählen, entweder Buffet oder A la Carte. Wir hatten hier definitiv eine wundervolle Zeit, allerdings hat der Luxus und Service des Hotels natürlich auch seinen gerechtfertigten Preis. Alle Infos über das Hotel findet ihr in unserem The Residence Beitrag.

Seasons Lodge Sansibar

Seasons Lodge Sansibar

Seasons Lodge

Die Seasons Lodge liegt im Osten der Insel in Pongwe und hat uns wirklich verzaubert. In dem Hotel gibt es nur wenige Bungalows die allesamt direkten Meerblick und einen eigenen kleinen Strandabschnitt haben. Vom eigenen Bungalow kann man zwar nicht direkt schwimmen gehen aber der Ausblick vom Bett und der eigenen Veranda ist wirklich atemberaubend! Es gibt auch einfachere Doppelzimmer im Hauptgebäude, diese würden wir aber nicht empfehlen, da die Zimmer mit Meerblick und einem eigenen privaten Strand unserer Meinung nach den Aufpreis wert sind. Im Eingangsbereich ist auch das Restaurant, wo es Abends immer ein sehr leckeres 3-Gänge Menü gibt mit täglich wechselnden Speisen. An der Temple Bar gibt es einen Pool, Day Beds und liegen für die Gäste. Da das Ganze etwas erhöht vom Strand platziert ist wird man hier nicht von den nervigen Strandverkäufern belästigt, was uns wirklich gut gefallen hat. Jeden Sonntag wird eine Sunday Session veranstaltet, die man auf jeden Fall mal miterlebt haben sollte. Musik, Sonne, Strand und gutes Essen den ganzen Tag!

Villa de Coco

Villa de Coco

Villa de Coco Sansibar

Die Villa de Coco ist die günstigste Alternative der Unterkünfte. Die Anlage ist sehr schön, verfügt über einen Pool und einen weitläufigen Strandabschnitt. Wir würden euch hier die Doppelzimmer mit Meerblick empfehlen. Der Superior Room ist ein bisschen abgelegen und die Angestellten wohnen direkt darüber, was früh morgens schon mal stören kann. Da das Hotel einer Italienerin gehört gibt es hier super leckere Pizza und Pasta!! Ein wirkliches Manko sind die Strandverkäufer, die einen immer wieder stören, wenn man gerade einfach nur am Strand entspannen will. Sie gehen aber nicht direkt an die Liegen, sondern bleiben am unteren Strandteil. Wenn man sie nicht beachtet oder ihnen nett sagt, dass man nichts kaufen möchte gehen sie aber irgendwann weiter.

Wir danken den Hotels für die Einladung, wollen aber ausdrücklich betonen, dass unsere Meinung davon unberührt bleibt 🙂