Der wunderschöne Surferort Byron Bay - Reiseblog Fernwehmomente

Der wunderschöne Surferort Byron Bay

/Der wunderschöne Surferort Byron Bay

Der wunderschöne Surferort Byron Bay

Byron Bay – Einer der schönsten Orte Australiens

Der nächste Stopp unserer Reise war Byron Bay, mit Abstand einer meiner Lieblingsorte der Ostküste Australiens. Der Ort liegt am östlichsten Punkt Australiens und beheimatet nur knapp 5000 Einwohner. Byron Bay liegt südlich von Brisbane und gehört zu New South Wales. Wir mussten also nochmal ein Stückchen in den Süden fahren, was wegen dem Inlandsflug allerdings nicht anders möglich war. Die Fahrt von Brisbane nach Byron Bay entlang der Ostküste dauert unter 2 Stunden. Man kommt hier auch an der Gold Coast vorbei.

In Byron Bay trifft man auf ein sehr interessantes und bunt gemischtes Publikum. Surfer, Backpacker, Familien, Künstler und Weltenbummler finden sich hier zusammen. In Byron Bay herrscht ein einzigartiger Charme weshalb viele Besucher deutlich länger bleiben als geplant. Das große Angebot an sportlichen Aktivitäten und Events sowie der einzigartige Sonnenaufgang ziehen Menschen weltweit in den kleinen Surferort. Das Cape Byron Lighthouse liegt am östlichsten Punkt des australischen Festlandes und bietet unglaubliche Ausblicke beim Sonnenaufgang. Zwischen Mai und Oktober kann man mit etwas Glück Wale vorbeiziehen sehen. Wir hatten zwar nicht in Byron Bay das Glück diese großen Tiere zu sichten aber etwas nördlich auf Fraser Island.

Wir würden euch definitiv empfehlen ein paar Tage für diesen wunderschönen Badeort an der Ostküste von Australien einzuplanen. Man sollte auf jeden Fall sportliche Aktivitäten in sein Freizeitprogramm aufnehmen, da gerade diese so unglaublich toll sind in Byron Bay. Auf der anderen Seite braucht man aber auch Zeit um das Flair zu genießen, den man vor allem abends am Strand und in den kleinen Bars zu spüren bekommt.

Die Strände von Byron Bay

Direkt in Byron Bay und auch um Byron Bay gibt es wunderschönes Sandstrände. Der bekannteste und meist besuchte Strand ist der Main Beach, der direkt vom kleinen Örtchen besucht werden kann. Dann gibt es südlich vom Main Beach noch den Watego’s Beach, Cosy Corner und Tallow Beach. Wenige Touristen besuchen diese Strände, weshalb man oft auf den kilometerlangen Stränden ganz für sich alleine ist. Ein Geheimtipp unter den Einheimischen ist „The Wreck“. Dieser grenzt nördlich direkt an den Main Beach wo nur wenige Meter im Wasser ein Schiffswrack gesunken ist und tolle Surferwellen verursacht.

Surfen

Kein anderer Ort in Australien verkörpert die Surfer Kultur so, wie Byron Bay. In diesem Ort wird die wilde Hippie-Surfromantik so richtig gelebt. Vor allem Anfänger tun sich in den gleichmäßig perfekten Wellen in Byron Bay leicht, das Surfen zu lernen. Aber auch für fortgeschrittene Surfer bietet Byron Bay die Point Breaks, die zu den besten der Welt gehören! Lasst es euch auf keinen Fall entgehen hier eine Surfsession zu verbringen, denn diese werdet ihr niemals vergessen. Beim Surfen kommt es in Australien auch oft auf die Jahreszeit an, denn im australischen Winter sind die Wellen meist größer als im Sommer. Auch die verschiedenen Strände in Byron Bay bieten Fun für unterschiedliche Surflevel.

Tauchen

Byron Bay ist neben dem einzigartigen Surffun auch für die wahnsinnig tollen Tauchspots bekannt. Vor allem Julian Rocks ist berühmt für die Unterwasserwelt. Wir sind mit Sundive Byron Bay circa zehn Minuten mit dem Schlauchboot zu diesem einzigartigen Tauchspot gefahren. Hier tummeln sich große Fische, Fischschwärme, Riesenschildkröten, Rochen und das Beste: es gibt eine Vielzahl von Haien die man regelmäßig zu sehen bekommt. Die sogenannten Grey Nurse Sharks haben eine durchschnittliche Größe von 2,5 Metern. Wenn man diese Tiere das erste Mal sieht wirken sie wirklich gefährlich, doch diese Haiart ist ungefährlich und ruhig solange man auch ruhig neben ihnen schwimmt. Das Tauchen mit diesen Riesen war wirklich ein Erlebnis für sich!

Kajaken in Byron Bay

Ein weiteres Highlight sind die Kajaktouren durch das Meer in Byron Bay. Dabei bekommt man nicht selten Delfine, Riesenschildkröten und Wale ganz nah zu sehen. Wir konnten dieses hautnahe Erlebnis mit wilden Tieren leider nicht beim Kajaken genießen. Von Freunden haben wir allerdings gehört, dass es ein unvergessliches Erlebnis sein muss, direkt neben Walen zu paddeln und diese Tiere zum Greifen nahe neben sich zu haben. Plant es also unbedingt ein, falls ihr die Zeit dazu findet.

Kultur und Museen

Das Wahrzeichen und kulturelle Highlight in Byron Bay ist das Cape Byron Lighthouse am östlichsten Punkt des australischen Festlandes. Von dem Leuchturm hat man einen unglaublichen Blick über das Tasmanische Meer und das Korallenmer im Pazifischen Ozean. Während der Walsaison ist hier auch ein wunderbarer Ort um die faszinierenden Tiere zu beobachten. Das alternative Byron Bay wird von vielen Künstlern und Kunsthandwerkern so einzigartig wie es ist. Deshalb kann man auch so viele interessante Kunstgalerien und Hippieläden finden. Diese außergewöhnlichen Pätze findet man in der berühmten Jonson Street und im Arts & Industry Park. Dann gibt es noch die Hemp Farm, ein Hanfmuseum in dem man Infos zu Nutzhanf und aus Hanf angefertigte Dinge findet.

Shopping & Märkte

Die Jonson Street ist sehr bekannt für einen Einkaufsbummel durch Byron Bay. Hier kann man tolle Kleidung, Surfershops und Kunstgalerien auffinden. Es ist alles ein bisschen alternativ, doch das macht eben Byron Bay so toll. Auch die Märkte sind ein Highlight in dem coolen Surferort. Dort kann man tolle Kleidung, asiatischen Schmuck, Kunsthandwerk, Souvenirs und viele Leckereien entdecken. Hier ein kleiner Überblick:

  • Byron Bay Market (1. Sonntag im Monat)
  • Channon Market (2. Sonntag im Monat)
  • Bangalow Market (4.Sonntag im Monat)

Nachtleben in Byron Bay

Das Nachtleben in Byron Bay darf man keines Falls auslassen. Gemütliche Restaurants, Pubs und Cafés tummeln sich in Byron Bay. Diese findet ihr ganz einfach in der bekannten Jonson Street, in den Nebenstraßen und in den Straßen am Main Beach. Pubs schließen in Byron Bay zwischen Mitternacht und spätestens 3 Uhr morgens.

Unterkünfte in Byron Bay

Es war unglaublich schwierig in Byron Bay überhaupt noch einen Platz für unseren Camper zu finden. Wir würden euch auf jeden Fall empfehlen ein paar Tage vorher euren Aufenthalt in Byron Bay zu buchen.

Byron Bay Highlights

  • Ein Tauchtrip am Julian Rocks (tauchen mit Grey Nurse Sharks)
  • Den Sonnenaufgang am östlichsten Punkt Australiens
  • Kajaken in Byron Bay neben Walen und Delfinen
  • Das Nachtleben in Byron Bay genießen
  • Ein Spaziergang durch den wunderschönen Surferort
Von | 2018-02-26T15:04:33+00:00 20. Oktober 2017|Australien|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: